Die Ausstellung läuft von 17. Juli – 11. September 2021 in der L art GALERIE / vormals GALERIE Weihergut.

Maler und Grafiker Alois Mosbacher widmet sich der Natur, die er in Ausschnitten auf Leinwand bannt. Idyllisch verklärt ist der Naturraum dabei nicht, sondern birgt Spannungspotential, das sich in den Ast-Arrangements offenbart.

Medienkünstlerin Alexandra Ehrlich-Speiser bezieht 3D-Dateien von Waffen aus dem Darknet und manipuliert ihre Codes, wodurch die Dateien in ihrer Funktion gestört – unbrauchbar gemacht – werden. Dieser so genannte „Glitch“ legt den Grundstein für ein multimediales, pazifistisches Kunstwerk.

In Manfred Wakolbingers Plastiken werden auf tiefgründige Weise Form, Material und Inhalt zusammengeführt, die Einblicke in andere Welten und Lebens(-räume) ermöglichen, Verborgenes erfahrbar machen und scheinbar Alltägliches neu entdecken.