Die Ausstellung läuft von 17. Juli – 4. September in der Galerie Welz.

Fritz Wotruba zählt zu den einflussreichsten österreichischen Bildhauern des 20. Jahrhunderts. In unserer Festspiel-Ausstellung fokussieren wir den Blick auf die Vertreter und die Entwicklung von den von Wotruba beeinflussten Künstlern bis hin zu ihrem unverwechselbaren Stil. Weisen die frühen Skulpturen die typisch gedrungenen kubistisch, eckigen Formen auf, so erkennt man in den späteren Werken die individuelle Entwicklung der Bildhauer.

Unter den vielen großen Namen die Wotrubas Schule hervorbrachte, werden neben Werken Fritz Wotrubas Skulpturen und Plastiken von Herbert Albrecht, Joannis Avramidis, Alfred Hrdlicka, Josef Pillhofer, Erwin Reiter und Andreas Urteil gezeigt. Das bildhauerische Werk der einzelnen wird durch Zeichnungen und Skizzen ergänzt.