Omer Fast, The Invisible Hand, 2018, VR Film in 3D, 13 min, courtesy of the artist. Produziert vom Guangdong Times Museum. Produktionsstill von Vega Fang_

Die Ausstellung läuft bis 31. Dezember 2021 im Salzburger Kunstverein. 

Der immersive 3D Virtual Reality (VR) Film folgt einem jungen Mädchen, das die unheimliche Vergangenheit ihrer Familie in der Volksrepublik China erzählt. Die Geschichte beginnt damit, dass der Vater des Mädchens als Knabe einen Finger im Waldboden entdeckt, der verzweifelt versucht einen in der Nähe liegenden Ring zu erreichen…

Der Film wurde 2018 in Guangzhou, China, gedreht. Die Arbeit wurde vom Guangdong Times Museum in Auftrag gegeben und dort uraufgeführt, aber nach ein paar Tagen verboten, denn die offizielle Erklärung dafür war, dass es seit der Gründung der Volksrepublik China keine Geister mehr gibt.