Die Ausstellung läuft von 26. Juli — 30. September 2021 in der Stadtgalerie Zwergelgartenpavillon.

In Kooperation mit der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst.

Rossella Biscottis befasst sich mit der künstlerischen Erforschung verdrängter wie unaussprechlicher Ereignisse, die aktuelle Wertesysteme verschieben. In ihren Werken erzählt sie von den Allianzen und den Widerständen gegen institutionalisierte Formen von Gewaltherrschaft.  Durch Skulptur, Performance und Film verwebt die Künstlerin Ausschnitte von ehemaligem Leben, vergessenen Ideen und traditionellen Materialien zu neuen Geschichten. Die räumliche Montage wird in den Installationen zur Geste der materiellen Überlagerung von Geschichte und Gegenwart.

Die Ausstellung Carla and other Specimen in der Stadtgalerie Zwergelgartenpavillon zeigt Werke der italienischen Künstlerin, Rossella Biscotti, die sich mit der Ausbeutung und der Vertreibung von Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen auseinandersetzt. Ausgehend vom Dutch Empire in Südostasien steht insbesondere der bis heute andauernde Export von Pflanzen aus den ehemaligen Kolonien im Fokus und wird mit der Frage nach lokalem Arbeitsbedingungen für Frauen verknüpft.